Fachärzte


8. Mitteldeutsches Infektiologie Update

Termin: 10. Juni 2017
Ort: Deutsches Hygiene Museum Dresden

>>> Link zum Programm

Das 8. Mitteldeutsche Infektiologie Update ist eine Fortbildungsveranstaltung für medizinisches Fachpersonal.

>>> Teilnahme sichern


Infektionserkrankungen begegnen uns in der täglichen Arbeit auf unterschiedliche Art und Weise. In den meisten Fällen können wir auf einen reichhaltigen Erfahrungsschatz zurückgreifen. Dennoch stellt uns die Praxis immer wieder vor neue Herausforderungen. In vier thematischen Schwerpunkten möchten wir uns gemeinsam mit Ihnen diesen Fragen widmen.

Das Panel 1 beschäftigt sich mit zwei chronischen Infektionserkrankungen. Nahezu jeder Patient mit Hepatitis C kann heute geheilt werden. Doch wie einfach ist die Therapie im Jahr 2017 wirklich? Auch in der HIV-Therapie können wir auf große Erfolge zurückblicken. Dennoch haben zu viele Patienten bei Diagnosestellung bereits einen fortgeschrittenen Immundefekt. Gemeinsam mit Ihnen möchten wir uns der Frage widmen, wie man HIV frühzeitig entdecken kann.

In Zeiten zunehmender Antibiotikaresistenzen und endlicher Ressourcen sind wir mehr denn je gefordert, kluge und überlegte Entscheidungen zu treffen. Welche Diagnostik ist sinnvoll? Muss es immer ein Antibiotikum sein? Wann sollte ein Patient stationär behandelt werden? Diesen Fragen gehen wir im Panel 2 für die ambulant erworbene Pneumonie und für Harnwegsinfektionen nach.

Spannende Fälle aus der Praxis diskutieren wir im Panel 3. Hätten Sie genauso entschieden? Was sagen die Experten?

Im vierten Teil der Veranstaltung setzen wir uns mit speziellen Fragestellungen der Diagnostik und Therapie auseinander. Nicht selten spielt die Haut bei Infektionen eine Rolle. Wie können wir das differentialdiagnostisch nutzen? Infolge der gestiegenen Reisetätigkeit sind wir zunehmend mit Erkrankungen aus anderen Teilen der Welt konfrontiert. Was wir dabei beachten müssen, klären wir im letzten Vortrag der Veranstaltung.

Zum 8. Mitteldeutschen Infektiologie Update, das erstmals in Dresden stattfindet, möchte ich Sie herzlich einladen und freue mich auf spannende Vorträge und Diskussionen.

Dr. med. Andreas Jenke
Tagungsleiter